Zur Person

 

Veronika

 

Burian

 
Veronika Burian ist in Prag geboren und studierte Industriedesign in München. Sie entdeckte ihre Leidenschaft für die Typografie und machte 2003 ihren MA mit Auszeichnung in Reading, GB. Bis 2007 war sie als Type Designerin bei DaltonMaag in South London tätig. Heute arbeitet und lebt sie in Prag und widmet sich Vollzeit ihrer unabhängigen, zusammen mit José Scaglione gegründeten Type Foundry TypeTogether. Für Maiola erhielt sie 2004 das TDC Certificate of Excellence in Type Design. Zwei weitere Koproduktionen aus dem Haus TypeTogether, Karmina und Bree, wurden 2007 und 2009 beim ED-Awards Wettbewerb ausgezeichnet.
 
 
Veronika Burian
 
 
 
 

Typografische Kuppelei

 (E)

 
Ein neues Projekt beginnt mit der Auswahl der Schrift und der Analyse der Wirkung typografischer Kombinationen. Die Gestalterin muss sich zahlreiche Fragen stellen: Welche Schrifttypen übermitteln optimal die gewünschte Botschaft? Welche Schriften entsprechen in ihrer Verbindung am besten der gestellten Aufgabe? Welcher Zeichensatz und wie viele Schriftstärken werden gebraucht? Welche Funktionen soll die Schrift erfüllen?Dieser Vortrag ist den Grundlagen gewidmet und dient als Anleitung für den Umgang mit der delikaten Frage der Liebes- und Hassbeziehung von Schriften. Veronika Burian illustriert ihre Präsentation mit Beispielen von guten und schlechten „typografischen Paaren“.

 
 
 
 

»Handgloves« oder »adhesion«, Reading oder writing, KABK Den Haag oder University of Reading?

 (E)

 
Den beiden renommierten Typedesign Master-Programmen (und ihren Absolventen) wird gerne nachgesagt, dass sie Rivalen sind. Hitzige Diskussionen können entbrennen, über die beste Art, ein „S“ zu zeichnen. Aber stimmt es, dass sich die beiden Schulen nicht mögen und handelt es sich bei der Entscheidung für die eine oder andere wirklich um eine Glaubensfrage? Was zeichnet die beiden Programme aus und worin unterscheiden sie sich? Diese und alle anderen eurer Fragen, wollen wir mit je zwei Absolventen in unserer Runde beantworten: Veronika Burian, Christoph Dunst, Laura Meseguer und Dan Reynolds.